Dein Warenkorb

Keine Artikel im Warenkorb.

Hier weiter stöbern

Nach was suchst du?

10% der Gewinne gehen an Elefanten in Not

Von der Fashion zur Yogainfluencerin

Oct 14, 2020

Cami, seit wann machst du Yoga und was hat dich dazu bewegt?

Ich mache seit 2016 Yoga. Ich habe Yoga während eines Roadtrips in Asien entdeckt. Ich war auf einem Retreat in Nepal, und seitdem ist Yoga ein Teil meines täglichen Lebens.


Was fasziniert dich besonders an Yoga und wie praktizierst du es im Alltag?

Was mich wirklich fasziniert, ist, wie ich mich fühle, wenn ich meinen Körper mit Bewusstsein bewege. Es bietet meinem Körper und meinem Geist Freiheit. Ich praktiziere Yoga zu Hause oder frühmorgens am Meer. Ich praktiziere ständig, aber ich gehe nicht auf die Matte, wenn ich es nicht spüre. Ich bemühe mich sehr, meinen Körper und meine Bedürfnisse zu respektieren, auch wenn ich manchmal nicht aufhören möchte!


Hat Yoga deine Einstellung zum Leben, dein Aussehen oder Wohlbefinden verändert?

Ich habe es am Anfang nicht bemerkt, aber ja. Es hat meine Einstellung zum Leben völlig verändert. Ich gehe einige heikle Themen mit mehr Ruhe an, indem ich einen Schritt zurücktrete, bevor ich entscheide. Wie alle anderen habe aber auch ich schlechte Tage, und es ist in Ordnung :)


Was hat dich dazu bewogen, den Instagram-Account "camicottani" zu starten?

Zu beginn habe ich Fashion inhalte gepostet. Nachdem meine Yogapraxis mehr Raum in meinem Leben einnahm, beschloss ich, auch diesen Teil meines Lebens zu teilen. Inzwischen überwiegt mein Interesse an Yoga dasjenige an Fashion. Die Leute schienen die Yoga-Posen, die ich teilte, zu mögen, also sagte ich mir, vielleicht sollte ich mich darauf konzentrieren.


In deinem Blog beschäftigst du dich besonders mit Feminismus, Ökologie, vegetarischer Ernährung, einer bewussten Lebensweise. Waren dies immer schon relevante Themen in deinem Leben?

Ich habe diese Interessen dank verschiedenen Reisen und durch die Menschen, die mir nahe stehen, entwickelt. Ich versuche jeden Tag, eine bessere Version von mir selbst zu sein, nicht nur für mich, sondern auch für die Umwelt. Sich vegan zu ernähren, Frauen zu unterstützen oder auch für die Erde zu sorgen, ist in etwas, das mir täglich wichtig ist.


Unterrichtest du auch ausserhalb von YouTube Yoga?

Ich bin an der Ausbildung zur Yogalehrerin dran. Bis jetzt teile ich meine Yogapraxis (Yogaflows und Anleitungen für Posen, welche mir gefallen) auf meinem YouTube-Kanal.


Wie sieht es mit einem eigenen Yoga Studio aus?

Ja! Ich habe schon viele Pläne, aber ich glaube, es wird noch eine Weile dauern, bis ich all diese Träume und Ziele erreicht habe.


Seit wann isst du vegan? Wie bist du dazu gekommen?

Mein Vorsatz für das neue Jahr 2019, nachdem ich einige Dokumentarfilme über Fleisch Höfe gesehen hatte, war Vegetarierin zu werden. Die Gesundheit der Tiere war eindeutig meine erste Motivation, kein Fleisch mehr zu essen. Meine Schwester war bereits Veganerin, also war ich mir des Themas bereits bekannt ohne jedoch ich mir die positiven gesundheitlichen Auswirkungen einer veganen Ernährung bewusst zu sein. Eines Tages entschied ich auch keine Milchprodukte mehr zu mir zu nehmen und beschloss, mich in Zukunft vegan zu ernähren. Aufgrund dessen lernte ich täglich wie ich mich besser ernähren kann und nahm besonders Ratschläge meiner Schwester und der veganen Communities auf Facebook an. Es eine Vielzahl an Bücher und Informationen im Internet, wie man sich eine korrekte vegane Ernährung aneignen kann.



Gibt es ein Lebensmotto, welches dich begleitet ?

"Sei freundlich zu dir selbst und zu anderen" oder "Tue anderen nicht das an, was Sie sich selbst nicht antun möchten". Etwas klischee vielleicht, aber für mich macht es Sinn :)


Was wünschst du dir in den nächsten 10 Jahren?

Ich wünsche mir, dass ich mit mir selbst und meinen Werten in Übereinstimmung bleibe, und ich wünsche mir, dass ich Positivität in das Leben anderer Menschen bringe. Das ist für mich das Wichtigste. Ich möchte, dass sich die Menschen um mich herum gut und sicher fühlen und gesund sind.


Ich hoffe, dass jeder durch die Ausübung von Yoga oder etwas anderem inneren Frieden findet. Liebe dich selbst, akzeptiere auch mal traurig oder müde zu sein, geniesse jeden Augenblick, selbst die einfachen Dinge! Vergiss nicht in der Gegenwart zu leben!